Facettensyndrom

Nicht jeder Rückenschmerz, der in die Beine ausstrahlt lässt sich auf einen Bandscheibenvorfall oder eine Nervenkanaleinengung zurückführen. Oft ist die Ursache solcher Schmerzen ein oder mehrere gereizte Wirbelgelenk.

Was sind Facettengelenke?
Facettengelenke bilden mit den Dornfortsätzen und den Bändern die hintere Säule des Spinalkanals. Erst die Facettengelenke erlauben die Beweglichkeit der Wirbelsäule in den verschiedenen Ebenen des Raumes. Eine Veränderung in der Struktur und im Aufbau der Facettengelenke bedeutet zum einen immer eine Veränderung der Beweglichkeit, zum Anderen aber auch eine Ursache für Schmerzen. Die Facettengelenke sind so aufgebaut, dass alltägliche Bewegungen und Belastungen problemlos bewältigt werden können.

Veränderungen in der Struktur der Facettengelenke führen schnell zu Beeinträchtigungen in der Beweglichkeit in diesem Wirbelsäulensegment. Verändern sich die Bandscheiben, so kommt es relativ schnell auch zu einer Veränderung der Belastung der Facettengelenke. Das wiederum führt zur Gelenkarthrose und zur Reizung der Gelenkschleimhaut (Arthritis).

Als Facettensyndrom wir ein Rückenschmerz bezeichnet, der auch in die Beine ausstrahlt und der immer wieder bei bestimmten Bewegungen auftritt. In der Kernspintomographie kann man typische Veränderungen erkennen.
Was kann man tun?
Wie immer kann zunächst die aktive Krankengymnastik als konservative Therapiemöglichkeit eingesetzt werden. Sollte das nicht zum Erfolg führen, bietet sich die Facettentherapie (Facettendenervierung) an. Dabei wird mit einer dünnen Nadel der Nerv, der für das Gelenk zuständig ist, aufgesucht. Das geschieht unter Röntgenkontrolle, so dass immer klar ist, wo die Nadel gerade liegt. Indem der Nerv mit schwachen elektrischen Impulsen stimuliert wird, kann festgestellt werden, ob die Nadel tatsächlich am Nerv liegt. Gelingt das mit geringen Stromstärken (unter 3 mA), dann kann der Nerv verödet werden. Das dauert 90 Sekunden.

Obwohl diese Therapie seit vielen Jahren in geeigneten Fällen sehr effektiv ist, wurde sie durch den Gemeinsamen Bundesausschuss aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen entfernt.

In meiner Praxis biete ich die Facettentherapie als Individuelle Gesundheits Leistung (IGeL) an.